Liebe Bilderwerfer Open Air Filmfest Fans,

in diesem Jahr veranstalten wir Bilderwerfer das 20. Open Air Filmfest in Wiesbaden!

Das 20. Geburtstagsfilmfest starten wir am 29.6.2017 ab 19:00 Uhr in den Wiesbadener Reisinger Anlagen. Wir feiern jeden Donnerstag, Freitag & Samstag bis zum 22.07.2017 mit tollen Filmen, interessanten Dokumentationen und wie seit 20 Jahren mit außergewöhnlichen Kurzfilmen!


Das Bilderwerfer-Team!


Filmbeginn:
ab ca. 21.30 Uhr (bei ausreichender Dunkelheit) Eintritt ist frei!

Kurzfilm: Vorab wird immer ein Kurzfilm gezeigt, es lohnt sich also früher zu kommen!

Toiletten: Der Toiletten-Wagen befindet sich an der Ecke Gustav Stresemann Ring/Friedrich Ebert Allee

Abfall: Für Euren Abfall stehen Behältnisse auf der Wiese bereit.

Anreise: Mit dem ESWE BUS oder der Bahn, ganz bequem bis zum Hauptbahnhof Wiesbaden. Wenn es nicht anders geht, stehen mehrere Parkplätze zu Verfügung: Kongress-Parkplatz, Rhein-Main-Hallen oder Schlachthofgelände (P&R).

Sitzen / Stühle: Bringt Eure Lieblingsdecken oder Sessel mit. Wer Stühle mitbringt sollte sich bitte weiter nach hinten oder an die Seite setzen.

Wetterinfo: Aktuelle Infos zu wetterbedingten Änderungen findet Ihr hier und auf unserer Facebook Seite.

Auch für die kulinarische Abwechslung ist gesorgt: Freut Euch auf die BILDERWERFER BAR, unter anderem mit frisch gezapftem Pfungstädter Bier und köstlichen kühlen Rheingauer Weinen des Weingut Ress. Für den gewünschten Nervenkitzel auch an den Geschmacksknospen sorgen unsere Foodtrucks aus der Region. Einfach die Picknickdecke einpacken und los geht’s.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Seine Vision machte es möglich!  Kultur-Programm für jeden „ohne Zaun und Eintritt“!

Das Open Air Filmfest Wiesbaden in den Reisinger Anlagen, wurde in seiner jetzigen Form 1998 von Ronald Meynen ins Leben gerufen. Ein Wiesbadener Open Air Filmfest in den Reisinger Anlagen mit Eintritt und Zaun konnte er sich nicht vorstellen.

Er war noch bis zum Filmfest 2012  die treibende Kraft der „Bilderwerfer“, er stellte das Programm zusammen, verhandelte mit den Filmverleihern, organisierte die Wiese, die Ausrüstung und begeisterte die Helfer. Im Sommer 2012 verstarb Ronald an Krebs.

Über 15 Jahre hinweg hat Ronald viel Liebe und Arbeit in das Projekt gesteckt. Ohne ihn und seine ansteckende Begeisterung hätte es kein Filmfest bei freiem Eintritt gegeben.

Wir werden Ronald immer in Erinnerung behalten und machen in seinem Sinne weiter.